The view from my window

Ergänzende Materialien

Produktinformationen

Schulfach Englisch
Dateigröße 246,3 kB
Dateiformat ZIP-Dateiarchiv
Schuljahr 5. Schuljahr bis Sekundarstufe II: 4. Klasse

Beschreibung

Mit The view from my window bieten wir Ihnen eine Aufgabe für das Englischlernen auf Distanz. Die Schreibaufgabe wurde in einer 6. Klasse erprobt und kann leicht an höhere Jahrgangsstufen angepasst werden.

Die Lernenden erhalten den Auftrag, den Blick aus ihrem Fenster zu fotografieren. Dabei dürfen sie gerne experimentieren und ungewöhnliche Perspektiven ausprobieren oder Filter verwenden. Sie beschreiben ihren Blick zusätzlich in einem Text, für den inhaltliche Vorgaben gemacht werden. So müssen sie eine Einleitung formulieren und beschreiben, was sie sehen, hören, riechen und wie sie sich fühlen. Der language support dient als inhaltliches und sprachliches Unterstützungsangebot. Dennoch sind individuelle kreative Ausgestaltungen der Texte möglich und gewünscht. Der Gebrauch von Online-Wörterbüchern wird angeregt.

Giving feedback
Eine kriteriengeleitete Feedbackkultur in einer Lerngruppe erhöht die Transparenz über erwartete Lernprozesse und fördert die Beurteilungskompetenz auf Seiten der Schülerinnen und Schüler. In der aktuellen Situation müssen Lernende mehr denn je die Gelegenheit haben, Kontakt aufzunehmen und in einer authentischen Kommunikationssituation zu interagieren.

So geht's:
Die Schülerinnen und Schüler erhalten den Auftrag, sich die auf der digitalen Pinnwand Padlet geposteten Fotos und Texte ihrer Mitschüler anzusehen und drei auszuwählen, die sie kommentieren möchten (giving feedback). Mit den Lernenden wird vereinbart, dass konstruktive Kritik erwünscht ist. Um den wertschätzenden Umgang miteinander anzuregen, sollen Stärken gewürdigt (tops) und Verbesserungstipps (tips) gegeben werden. In Lerngruppen, die mit Feedbackgeben vertraut sind, reicht eine Erinnerung. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass Lob (Perfect! Awesome!) als Rückmeldung nicht ausreicht, sondern dass sich das Feedback an den zuvor vereinbarten Kriterien orientieren sollte. Zur sprachlichen Unterstützung erhalten die Schülerinnen und Schüler Redemittel, aus denen sie auswählen können. Natürlich sind eigene Formulierungen erwünscht, ebenso die Verwendung von Online-Wörterbüchern. Damit alle Fotos und Texte gewürdigt werden können und um zu vermeiden, dass einzelne Lernende keine Rückmeldung erhalten, kann eine Höchstzahl an Kommentaren pro Post festgelegt werden.

Tipps:
Die Checkliste schafft Transparenz über die Kriterien und unterstützt besonders jüngere Lernende bei der selbstständigen Überprüfung. Fotos und Texte werden auf der digitalen Pinnwand Padlet veröffentlicht und kommentiert. So können alle Schülerprodukte gewürdigt werden. Die Einrichtung des Padlets ist einfach. Lehrkräfte müssen sich lediglich kostenlos registrieren (https://padlet.com/). Lernende benötigen keine Registrierung und erhalten eine Einladung per Link oder QR-Code. Padlet kann auch als App für mobile Endgeräte heruntergeladen werden. Lernende nutzen das Tool z.B. auf ihrem Smartphone. In den Einstellungen kann festgelegt werden, wer das Padlet einsehen kann (u.a. geheim, Passwort geschützt). Drei Pinnwände können kostenlos erstellt werden.

Methoden:
Picture dictation: Weitere Informationen zu der Methode finden Sie im Method Guide 1, Seite 164-173.
Peer feedback: Weitere Informationen zu der Methode finden Sie im Method Guide 2, Seite 124-131.

Ergänzende Materialien zu folgenden Werken